Schulsozialarbeit

 

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe in Form einer verbindlich vereinbarten, dauerhaften und gleichberechtigten Kooperation.

Schulsozialarbeit versteht sich als Bindeglied zwischen Schule und Jugendhilfe.

Sie fördert die Öffnung der Schule als einen sozialen Lern- und Lebensort, leistet Vernetzungsarbeit mit anderen sozialen Diensten und integriert sozialpädagogische Methoden und Tätigkeitsformen in den Schulalltag.

Die Stelle der Schulsozialarbeit, die sich in Trägerschaft des Diakoniewerk Kloster-Dobbertin gGmbH befindet, wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und vom Landkreis Ludwigslust – Parchim gefördert.

Schulsozialarbeit ist eine Leistung nach § 13 SGB VIII. Dieses freiwillige, auf gegenseitiges Vertrauen basierende Angebot, orientiert sich an den Bedürfnissen und spezifischen Bedingungen der Schule.

 

Sie leistet:

  • Präventive Arbeit

  • Einzelfallhilfe

  • Soziale Gruppenarbeit (Soziales Lernen)

  • Projektarbeit

  • Elternarbeit

  • Beratung

  • Hilfe zur Selbsthilfe

  • Vermittlung an weiterführende Hilfen

  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

  • Hilfe beim Übergang Schule – Beruf

  • Unterstützung der Schüler bei der Mitwirkung in Schülergremien

 

 

Margit BärEuropaflagge

03871/6069870